Myopiekontrolle

Christian Bartels Rund ums Auge

Gutes Sehen von Anfang an

Bei der Myopie, auch Kurzsichtigkeit genannt, handelt es sich um eine Form von Fehlsichtigkeit, bei der die Länge des Augapfels überdurchschnittlich hoch ist. Ein ‚normalsichtiges‘ Auge bündelt Lichtstrahlen exakt auf der Netzhaut und bildet dort gesehene Objekte ab, wodurch das Bild scharf und klar erscheint. Bei einer vorhandenen Myopie treffen die Lichtstrahlen bereits vor der Netzhaut zusammen und das Bild erscheint unscharf.

Eine angefertigte Brille hilft dabei, den besagten Punkt wieder auf die Netzhaut zu verschieben. Da Brillengläser aber die runde Form des Augapfels nicht nachempfinden können, kommt es im peripheren Bereich zu einem Defokus, der nachweislich mit für das Längenwachstum des Auges verantwortlich ist.

Besonders während der Entwicklungsphase der Augen im Kindesalter zwischen 5. und 16. Jahren wird das Auge stark beeinflusst. Genetische Veranlagungen, mangelndes Tageslicht und eine fehlende oder falsche Korrektion begünstigen die Entstehung und Weiterentwicklung einer Myopie. Dieses Fortschreiten der Kurzsichtigkeit wird auch Myopieprogression genannt.  

Studien zufolge sollen bereits 2050 über 50 % der Bevölkerung von Myopie betroffen sein.

Grund hierfür sind aber vor allem die immer längeren Zeiten vor digitalen Medien und bei Tätigkeiten in der Nähe. Auch unsere Kinder starten bereits in frühen Jahren mit dem Nutzen von Smartphones, Tablets, etc., um ihre Freizeit zu gestalten.

Professionelle Myopiekontrolle hat zum Ziel, die Myopieprogression zu verlangsamen. Werden frühzeitig entsprechende Schritte unternommen und im Alltag auf Präventionsmaßnahmen eingegangen, so lässt sich das gute Sehen bewahren.

Bereits ein zusätzlicher Millimeter in der Augenlänge zieht eine Fehlsichtigkeit in Höhe von ca. 3 Dioptrien nach sich. Vor allem die Netzhaut wird mit zunehmender Größe des Auges immer dünner und dieser Umstand kann Schäden mit sich ziehen. Neben Defekten der Netzhaut steigt auch das Risiko, weitere Augenerkrankungen zu entwickeln. Je höher die vorhandene Myopie, desto höher die Wahrscheinlichkeit von unnormalen Veränderungen der Augenabschnitte.

Jetzt bei uns: Die MiYO SMART Brillengläser von Hoya

Um eine vorhandene Myopie effektiv zu verlangsamen, bedarf es besonderer Korrektionsmittel. Neben unseren speziellen Kontaktlinsen zur Myopiekontrolle bieten unsere neuen MiYO SMART Brillengläser der Firma Hoya garantieren einen sicheren, effektiven und nicht-invasiven Weg des Myopiemanagements. Die neue D.I.M.S.-Technologie beinhaltet kleinste Segmente innerhalb des Glases mit besonderer optischer Wirkung. Diese ringförmig angeordneten Bereiche sind für Außenstehende nicht wahrnehmbar, simulieren aber gekonnt die runde Form des Auges und gleichen den Defokus aus, der für eine Verstärkung des Augenwachstums mitverantwortlich ist. So helfen diese speziellen Gläser nachweislich bei der Verlangsamung der Myopieprogression und sorgen gleichzeitig für klare Sicht im Alltag.

ERGÄNZENDE MASSAHMEN FÜR ZUHAUSE

Es gibt einige Präventionsmaßnahmen, die bereits im Alltag gut umsetzbar sind.

  • ausreichend Tageslicht
  • Einhaltung eines geeigneten Leseabstandes
  • angepasste Brille oder Kontaktlinse und regelmäßige Kontrollen der Sehstärke
  • mehr Zeit im Freien verbringen

Wir beraten Euch und Eure Kinder gerne und freuen uns auf Euren Besuch!